Die Apfelstory

Die Apfelstory

Was verbirgt sich hinter der Apfelstory? Es war mir ein Bedürfnis auf einfache und auch bildliche Art und Weise zur erläutern wie man die Ausbringung erhöhen kann. Da kam mir der Gedanke dies mit einem Comic zu tun.

Wenn die Ausbringung nicht passt
Apfelstory 1
Der Kunde wartet auf seine Waren

Wer kennt das nicht? Der Kunde verlangt nach seinen Waren, aber irgendwie hat man es nicht auf den Schirm gehabt dass der Kunde HEUTE kommt, und dass er SOOOO viel Waren haben möchte. Nun, dann wird’s Zeit das wir ernten.

Die „low hanging fruits“ sind schnell und einfach gefunden
Apfelstory 2
Die „low hanging fruits“ sind einfach zu finden

Wenn die Ausbringung nicht erfüllt wird da z.B. die Anlageneffektivität (OEE) nicht ausreichend ist, werden im allgemeinen die „low hanging fruits“ gesammelt. Also die Früchte die unten am Baum in Sichtweite hängen. Diese zu finden ist keine große Herausforderung. Aus Sicht der Produktion werden oft die großen Störungen oder Stillstände angegangen.
Doch ist dies immer die effektivste und effizienteste Methode ?

Wenn man die Früchte nicht mehr sieht, braucht man Hilfsmittel
Apfelstory 3
Was tun, wenn mann die Früchte nicht mehr sieht ?

Wenn die Äpfel in Pflück-Reichweite erst einmal weg sind, braucht man zum ernten ein Hilfsmittel. In unserem Beispiel eine Leiter. Die Leiter kann an jeden Baum hingestellt und genutzt werden. Wenn wir uns nun gedanklich wieder in eine Produktion versetzten, können wir dies wie folgt vergleichen: Nun brauchen wir auch Hilfsmittel, um rauszufinden welche Maschine zu wenig Ausbringung bringt. Dazu wird oft der manuelle Aufschrieb oder die Rückmeldungen der Mitarbeiter herangezogen um daraus, hoffentlich, die richtigen Schlüsse zu ziehen um an der richtigen Anlage zu optimieren.

Die Hilfsmittel unterstützen bei der Ausbringung
Apfelstory 4
Mit der Leiter findet man noch Früchte

Mit der Leiter lassen sich auch die Früchte ernten die schwerer zu erreichen sind. Allerdings kann es passieren, dass man die Leiter nutzt, aber auf dem Baum keine Früchte mehr sind. Das ist zwar nicht weiter schlimm, aber man hat sich die Mühe umsonst gemacht und muss zum nächsten Baum. Daher sinkt die Effektivität und Effizienz.
Genau das wollen wir in der Produktion nicht haben.

Mit den richtigen Methoden und Fähigkeiten lassen sich die letzten Früchte ernten
Apfelstory 5
Zufriedene Kunden sind das Ziel eines Unternehmens

Mit der „Drohne“ kann der Pflücker genau sehen, wo und auf welchem Baum noch wieviel Früchte hängen, die er ernten kann. So kann er gezielt mit der Leiter an den richtigen Baum gehen und den Kunden zufrieden stellen. Er arbeitet effektiv und effizient!
Wir möchten effizient und effektiv arbeiten. Daher brauchen wir andere Methoden um sicherzustellen, dass wir immer an der Anlage optimieren, an der wir auch den größten Benefit holen können. Dies macht es nötig, dass wir die richtigen Daten und die Transparenz schaffen die dazu notwendig ist.

Hier setzt nun der Gedanke von Bee-Lean an. Wir ermöglichen Ihnen, auf einfache Art und Weise, manuell den Engpass in Ihrer Produktion zu finden. Egal ob Sie den klassischen Ansatz mit Beratung wählen, oder die bald verfügbare Plattform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.