Linien OEE vs Anlagen OEE
Heute möchte ich erläutern, warum die Linien OEE etwas kniffliger als die Anlagen OEE ist.

Wenn Du den ersten Teil noch nicht gelesen hast, dann schau in die Kommentare, dort werde ich den ersten Teil verlinken.

Wie Ihr im 1. Teil erfahren habt, kann die OEE auf verschiedene Arten berechnet werden. Allerdings funktioniert dies auf Linien Ebene nicht bei allen Varianten.

Warum? Sehen wir uns nun die verschiedenen Varianten an:

1️⃣ OEE = Verfügbarkeitsfaktor[%] x  Leistungsfaktor[%] x Qualitätsfaktor[%]
Diese Berechnung funktioniert nur auf Anlagen Ebene oder in einer starren Fließfertigung. Auf Linien Ebene fällt es schwer einen Verfügbarkeitsfaktor, Leistungsfaktor oder Qualitätsfaktor für die Linie zu bestimmen. Es geht schlichtweg nicht. Sobald innerhalb der Linie Puffer, Parallelbearbeitungen oder Entkopplungen vorhanden sind, können diese Kennzahlen nicht berechnet werden. 
Diese Variante ist also nicht geeignet für eine Linie OEE.
 
2️⃣ OEE = iO Teile  / max. Teile
Diese Berechnung kann sowohl auf Analgen und Linien Ebene herangezogen werden.
 
3️⃣ OEE = iO Teile * Plantaktzeit / Betriebsnutzungszeit
Mit einer kleinen aber wichtigen Anpassung der Formel kann die Berechnung ebenfalls auf Linien Eben verwendet werden. Allerdings muss die „Plantaktzeit“ die der Gesamtlinie darstellen und nicht der letzten Anlage. Die Linienplantaktzeit kann durchaus eine andere sein als die Plantaktzeit der einzelnen Anlagen. 
 
4️⃣ OEE = Effektive Betriebsnutzungszeit /  Betriebsnutzungszeit
Theoretisch kann diese Formel ebenso verwendet werden. Ich rate aber davon ab, da die Ermittlung der Effektiven Betriebsnutzungszeit bei größeren Linien spannend sein kann.

5️⃣ Ja, es gibt auch noch eine 5. Variante zur Berechnung einer Linien OEE.
OEE=OEE1*OEE2*…*OEEn
Aber Vorsicht! Diese Variante gilt nur, wenn eine starre Verkopplung oder Fließfertigung vorhanden ist. D.h. keine Puffer, Entkopplungen oder ähnliches wie z.B. in der Papierfertigung. Dort wirkt sich jeder Stillstand sofort auf die ganze Linie aus.

🤔 Die beste Möglichkeit um die Linien OEE zu berechnen sind die Variante 2 oder 3. Bei beiden Varianten benötigen Sie allerdings die Linienplantaktzeit. 
Die „wahren“ Gründe einer zu niedrigen Linien OEE  mit Bezug auf die entsprechende Anlage kann mit der Linien OEE nicht ermittelt werden.
 
⚠️ Ziel eines Produzenten ist es, die gewünscht Ausbringung zu erreichen. Die Linien OEE spiegelt nur die Effektivität wieder. Daher sind auch andere Kennzahlen wie z.B. Nutzungsverluste interessant.
 
🎯 Ein weiterer Stellhebel zur Optimierung / Verbesserung der Linien OEE ist ein sinnvolles und effektives Bottleneck-Management. Mehr dazu demnächst hier auf LinkedIn.
 
📝 Nutzt Du die OEE? Wie sind Deine Erfahrungen mit der OEE auf Linien Ebene?

Cookie Consent mit Real Cookie Banner